Global Agenda Index 2018

Global Agenda Index 2018

Politico: European Elections 2019

Politico: European Elections 2019
Page 1 of 40
Wien, 25. Mai 2019. Im Vergleich zur Zeit vor 20 Jahren informieren die Deutschen Leitmedien deutlich oberhalb der Wahrnehmungsschwelle von 1,5 Prozent über EU-Themen und EU-Institutionen wie Parlament, Kommission und Ministerrat. Entsprechend wird Europa als relevant erkannt. Im Saldo werden alle drei EU-Institutionen aber weiterhin skeptisch begleitet – wenn auch weniger negativ als zum Flüchtlings-Peak 2015 oder dem Brexit-Entscheid der Briten 2016. Da seitdem mehr über UK als über die EU berichtet wurde, entstand kaum Zustimmung.
2019-05-25
Newsletters

Mit Ausnahme der SPD und der AfD (letztere, weil sie 2014 aus dem Stand mit 7 Prozent den Einzug ins EU-Parlament geschafft hat) ist das Image aller Parteien zur EU und zu EU-Themen zwar aktuell weniger negativ als 2014, die Medien vermitteln aber weiterhin kein positives Bild der Parteien mit Blick auf deren Europa-Konzept.

"In den fünf Monaten der heißen Phase zur Wahl des EU-Parlaments kommen die meisten Spitzenpolitiker zu weniger als einem Auftritt in den elf de...

Read more...

The SDGs can empower investors on both profit and impact January 24, 2019. Davos. 
2019-01-28
Newsletters
The call for purpose cannot be ignored in an increasingly chaotic world January 22, 2019. Davos. 
2019-01-28
Newsletters
A lack of transparency, cooperation, and positive corporate citizenship still plague the sector, underscoring the need for true impact investing.
2019-01-21
Newsletters
In der Berichterstattung über das Rennen der Kandidaten um den CDU-Vorsitz ist Friedrich Merz seit einer Woche deutlich stärker in die Kritik geraten, Jens Spahn ist beim Thema Parteistellung stärker im Hintertreffen. Nur das Medienimage von Annegret Kramp-Karrenbauer bleibt konstant im positiven Bereich. Während in der ersten Phase des Kandidaten-Rennens um den CDU-Vorsitz mehr die allgemeinen Informationen zu den drei Wettbewerbern die Medienberichte prägten, zählen seit den Regional-Konferenzen die Details. Dort kann allein Kramp-Karrenbauer ihre Werte der Vorwochen halten. 
2018-11-28
Newsletters

Chart of the week

Celebrating 20 years

OECD-knowledge partner

OECD-knowledge partner